BLOG

Hier im Blog finden Sie verschiedene thematisch passende Artikel rund um die verdrängten Ordnungen der Natur sowie die Möglichkeiten der Herbeiführung einer echten Aufklärung. Die Beiträge wurden bereits zuvor in anderen Medien veröffentlicht.


Die Selbstvernichtung

Die Intensivlandwirtschaft ist das Ende der evolutionären Sackgasse

Von Steffen Pichler (18.10.2018)

In dem Beitrag wird anhand des Geschehens rund um den Verkauf der US-Firma Monsanto an den deutschen Bayer-Konzern erklärt, dass es in den Führungsebenen der globalen Intensivlandwirtschaft offenbar Einsichten dahingehend gibt, dass die Handlungen ihrer Branche das Ende einer evolutionären Sackgasse erzeugt haben. Die weiteren Ausführungen zeigen, dass das „Naturgesetz der freien Evolution“ wie eine Schlinge wirkt, die sich sich bei zunehmender Intensivierung der künstlichen Zuchtwahl und Gentechnik immer enger zusammenzieht. Weiter …


Die Hölle im Kopf

Die Massentierhaltung hat den Geist der Menschheit zerstört

Von Steffen Pichler (14.11.2018)

Der Beitrag reflektiert die fatalen psychologischen Wirkungen der Eskalation der industriellen Massentierhaltung beim Menschen. Zudem wird ausführlich gezeigt, dass Deutschland schon ab dem Dritten Reich in den 1940er Jahren ein Begründer der industrialisierten Tierhaltung war und die daraus enstandende führende Position sich seitdem nicht mehr zurückgebildet hat. Sowohl BRD als auch DDR und das heutige wiedervereinte Deutschland gehörten stets zu den Hauptantreibern der größten Perversion der irdischen Lebensgeschichte. Und heute in der Gegenwart spielen die führenden Massenmedien eine zentrale Rolle bei der Kaschierung derselben. Weiter …


Pest und Corona

Die neu aufgetauchten tödlichen Krankheitserreger markieren die Endphase unseres Krieges gegen die Natur.

Von Steffen Pichler (25.02.2020)

In diesem Beitrag wird die hohe Wahrscheinlichkeit reflektiert, dass die industrialisierte Massentierhaltung der Entstehungsort der neuartigen SARS-Cov2 Viren sein könnte. Es werden auch Zitate früherer wissenschaftlicher Studien beleuchtet, in denen die Enstehung von neuen, die menschlichen Atemwegsorgane befallenen Corona-Viren in der Schweinezucht praktisch vorausgesagt wird, weil diese Tiere als Reservoirwirte das ideale Sprungbrett für verschiedene Viren auf den Menschen seien. Aktualisierte Anmerkung (15.12.2020): Auch fast ein Jahr nach dem ersten Nachweis des Virus ist der Ursprung immer noch nicht geklärt. Im April und Mai erschienen zwei Studien, nach denen Schweine sich nicht mit dem Virus infizieren können. Ende September veröffentlichen Forscher aus den USA und Kanada eine Studie, nach der dies doch möglich sei. Einige Wissenschaftler sehen aktuell die Massenhaltung von Marderhunden in Asien als weiteren Kanditaten für den Ursprung des Virus. Weiter …


Abriss statt Fassadenreparatur

Wenn die Jugend eine Zukunft will, muss sie das vergiftete Weltbild unserer Zivilisation niederreißen und sich ein neues erschaffen.

Von Steffen Pichler (18.10.2019)

Während sich die Zivilisation in eine aus dutzenden von Komponenten bestehende ökologische Katastrophe hineinbewegt, spalten sich die Erwachsenen auf in orientierungslose Optimisten und Pessimisten. Mittels hilfloser Diskussionen tanzen sie um sich selbst und bewegen sich handlungsunfähig auf die finale Apokalypse zu. Die letzte Chance liegt in einem fundamentalen Reset: Eine neue Jugendbewegung müsste das bisherige Weltbild der Zivilisation abreißen, so wie ein altes, vergiftetes Fabrikgebäude, und es durch einen radikalen Realismus ersetzen. Das Material dafür liegt vielfältig bereit: In den Regalen der Naturwissenschaften sowie der Natur selbst. Weiter …


Die Erfindung der grausamen Natur

Der Mensch versucht, das Leben außerhalb der von ihm geschaffenen Zivilisation schlecht zu reden und schaufelt damit sein eigenes Grab.

von Steffen Pichler (11.10.2019)

Verunglimpfungen unserer jagenden und sammelnden Vorfahren sowie der anderen freien Tiere und sogar der gesamten Natur gehören in den Massenmedien und anderen Veröffentlichungen zum Alltag. Dieses Phänomen der Erniedrigung allen Lebens außerhalb des zivilisatorischen Systems bietet eine Fährte, die tief in das psychische Kernproblem der heutigen Menschheit führt. Eine Aufklärung und Auflösung dieses Komplexes kann der entscheidende Schlüssel sein für ein sehr positives Weltbild — und vielleicht eine späte Chance für die Überlebensfähigkeit der Menschheit und die Abkehr vom sinnlosen Krieg gegen die Natur. Weiter …